ALISON MCCAULEY – Anywhere But Here

Bei der Arbeit von Fotografin Alison McCauley stehen die Themen Identität, Zugehörigkeit, Migration und Lebensbedingungen im Fokus. Die Genferin sei ihr ganzes Leben lang umgezogen und entwickelte so ambivalente Gefühle gegenüber ihrem eigenen Nationalbewusstsein und der Zugehörigkeit zu einem bestimmten Land oder einer Gemeinschaft. Bereits 2008 begann McCauley an ihrer Schwarzweiß-Serie Anywhere But Here zu arbeiten. Die Fotos sollen das Gefühl am falschen Ort zu leben und die dadurch erzeugte Ruhelosigkeit widerspiegeln. McCauley sagt, der Gedanke sich für den Rest ihres Lebens an einem Ort niederzulassen mache ihr Angst. Schließlich könnte die nächste Stadt viel aufregender und besser sein als die jetzige.

Fotos: Alison McCauley

Das könnte dir auch gefallen